BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Telemarkerin Kathrin Reischmann ist gut in Schwung

25. 01. 2021

Oberjoch/Chiesea. Telemarkerin Kathrin Reischmann (SC Gottmadingen) feiert einen gelungenen Start in die Weltcup Saison in Oberjoch.

Die 24-Jährige vom Bodensee, landet im Auftaktrennen mit einer starken und Penalty freien Fahrt auf Platz drei nach dem ersten Durchgang. Im zweite Lauf  bekommt Reischmann Penalties am Sprung und verliert ein paar Plätze. Am Ende schafft sie als beste Deutsche den sechsen Platz. Im zweiten Rennen erreicht sie mit einer starken Vorstellung den vierten Platz und damit ihre beste Platzierung im Weltcup.

Im Parallelsprint schafft es Kathrin Reischmann am ersten Tag bis ins Halbfinale. Leider muss sie sich dort gegen eine Schweizerin geschlagen geben. Im kleinen Finale geht es gegen ihre Teamkollegin Johanna Holzmann. Auch in diesem Duell geht Reischmann nicht als Siegerin hervor. Mit Rang vier  bestätigt sie ihre gute Platzierung vom Vortag.

Telemarker Christoph Frank (SC Kandel) startet im Auftaktrennen mit einem 14. Platz in die Weltcup Saison. Nur einen Tag später gelingt ihm im zweiten Sprint Rennen mit Platz neun eine Topplatzierung.

Fährt der 22-jährige Frank im ersten Parallelsprint noch auf Rang zehn, kommt er im zweiten Parallelsprint nicht über den 22. Platz hinaus. Im Abschlussrennen in der Disziplin "Classic" verabschiedet sich der Schwarzwälder mit Rang zwölf aus Oberjoch.

Sehnlichst haben die SnowboarderInnen auf ihren ersten Weltcup gewartet. Aufgrund der Coronapandemie wurden die ersten Weltcups dieses Wochenende gestartet. Im italienischen Chiesea in Valmalenco belegen die beiden Schwarzwälder Jana Fischer die Plätze 13, 25 und Paul Berg die Plätze sieben und 17.

 

Bild zur Meldung: Bild: Hahne

Was gibt es Neues?