Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

DSV-Biathleten im Sprint und Verfolger ohne Medaillen

11.03.2019

Östersund. Wenige Tage nach dem erfolgreichen Auftakt mit dem Gewinn der Silber-Medaille im Mixed-Wettbewerb blieben die deutschen Biathleten sowohl im Sprint, wie auch im Verfolgungsrennen ohne Medaillen. Neuer Sprint-Weltmeister wurde der favorisierte Norweger Johannes Thingnes Boe - Gold im Verfolger gewann sensationell der Ukrainer Dmytro Pidruchnyi.

Bei schwierigen Bedingungen mit Schneefall und wechselnden Winden haben die DSV-Biathleten ihre Chancen am Schießstand liegen lassen. Titelverteidiger Benedikt Doll (SZ Breitnau) hatte beim Sprint zwei Scheiben stehen lassen und wurde mit einem Rückstand von 56,2 Sekunden Elfter. Bester DSV-Starter war Erik Lesser, der zwar alle zehn Scheiben abräumte mit 44,7 Sekunden Rückstand auf den neuen Weltmeister aber nicht über Rang acht hinaus kam. 

 

Im Verfolgungswettkampf war Lesser als Elfter erneut bester DSV-Athlet, während Benedikt Doll mit insgesamt vier "Fahrkarten" einen Rang dahinter ebenfalls ohne reelle Medaillenchance blieb. Der zweite Schwarzwälder Roman Rees hatte bislang noch keinen Einsatz und darf nach dem Ruhetag am Montag in den weiteren Rennen auf seine Einsatzchance hoffen. (joh)