Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  14.05.2018 Brückentag 01. Juni  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Bronze für Benedikt Doll - Fourcade gewinnt Gold im Verfolgungsrennen

12.02.2018

PyeongChang. Beim souveränen Gold-Lauf des neuen Olympiasiegers Martin Fourcade gewinnt Benedikt Doll (SZ Breitnau) im Verfolgungsrennen über 12,5 Kilometer die Bronzemedaille. Silber geht an den Schweden Sebastian Samuelsson.

 

 

 

Der Verfolger begann für die DSV-Biathleten stark. Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer sowie seine Kollegen Benedikt Doll, Simon Schempp und Erik Lesser blieben  beim ersten Liegendanschlag fehlerfrei. Das Feld schob sich weiter zusammen, Der Österreicher Julian Eberhard übernahm zeitweise die Führung vor Arnd Peiffer.

 

Dann das zweite Liegendschießen. Peiffer mit stoischer Ruhe am Schießstand, blieb ohne Fehler, genauso wie Schempp und Lesser - dagegen mussten Eberhard und Doll mit einer "Fahrkarte" in den Strafgarten. Phasenweise führte das deutsche Trio die Spitze an.

 

Beim Stehendanschlag bleibt das Spitzentrio um Fourcade, Samuelson und Doll fehlerfrei. Während der Franzose seinen Vorsprung ausbauen konnte, duellieren der Schwede und der Sprint-Weltmeister um Silber. Am Ende hat Sebastian Samuelsson die Nase vorn, Benni Doll gewinnt Bronze und ist keinesfalls enttäuscht.

 

Insgesamt drei Schießfehler verhinderten bei Massenstart-Weltmeister Simon Schempp ein besseres Resultat als Rang fünf. Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer wurde am Ende mit ebenfalls drei Fahrkarten starker Achter. Erik Leser beendet das Verfolgungsrennen als Elfter - ein Mannschaftsergebnis, welches auch für die Staffel Hoffnungen auf Edelmetall weckt.

 

Riesige Freude natürlich im Schwarzwald. "Benni bringt in einem packenden Rennen die erste Olympische Biathlon-Medaille in den Schwarzwald. Gratulation", frohlockte SVS-Präsident Stefan Wirbser nach dem historischen Wettkampf!. (joh)