BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Versöhnlicher Abschluss der Schwarzwälder Wintersportler

22. 03. 2021

Klingenthal/Oestersund. Der letzte Weltcup in der Nordischen Kombination sollte eigentlich ein Heimrennen für unsere Schwarzwälder Athleten sein. Leider musste die Veranstaltung in Schonach aufgrund von akutem Schneemangel nach Klingenthal verlegt werden.

Grund zur Freude gab es trotzdem. Fabian Rießle (SZ Breitnau) holt sich im letzten Rennen, bevor es in die wohlverdiente Pause geht, den dritten Platz. Im Zielsprint des zehn Kilometer langen Rennens setzte sich Rießle mit letzten Kräften gegen den Österreicher Johannes Lamparter durch. "Ich habe nochmal alles versucht, mit Platz drei bin ich sehr zufrieden", sagte Rießle in der ARD. "Es ist schön, mit einem solchen Gefühl in die Frühjahrs-Pause zu blicken." Den Sieg holt sich der norwegische Top Athlet Jarl Magnus Riiber, der seinen neunten Sieg in Folge feiert und sich gleichzeitig den Gesamtweltcup sichert. Vinzenz Geiger (Oberstdorf) schafft mit Platz sechs ebenfalls ein gutes Ergebnis und sichert sich damit Platz zwei im Gesamtweltcup. Manuel Faißt (Baiersbronn) kommt auf Platz zehn. Rekord-Weltmeister Eric Frenzel (Geyer) wird Zwölfter, Johannes Rydzek (Oberstdorf) belegt Rang 17. Mit dem deutschen Abschneiden zeigt sich Bundestrainer Hermann Weinbuch sehr zufrieden "Wir sind sehr gut mit den Jungs vorangekommen. Letztes Jahr lagen wir in der Nationenwertung 1300 Punkte hinter Norwegen, jetzt liegen wir deutlich vorne."

Neben den Nordischen Kombinierern feiern auch die Biathleten*innen einen versöhnlichen Abschluss. Benedikt Doll (SZ Breitnau) erreicht im letzten Rennen über 15 km Massenstart einen starken fünften Platz. In der letzten Runde verschießt Doll einen Podestplatz und muss dreimal in die Strafrunde. Sieger wurde der Franzose Simon Desthieux, vor dem Russen Eduard Latypow. Der Norweger Johannes Thingnes Bö wird Dritter und sichert sich zum dritten Mal nacheinander den Sieg im Biathlon-Gesamtweltcup. 

Bei den Frauen beendet Janina Hettich (SC Schönwald) die Weltcup Saison mit einem hervorragendem neunten Platz. Hettich schaffte es im letzten Rennen einer langen Saison mit der besten Schießleistung im gesamten Feld mit "nur" vier Fehlern. Franziska Preuß holt sich nach sechs Schießfehlern die Bronze Medaille und feiert auch im Gesamtweltcup den dritten Platz. Des Gesamtsieg holt sich Tiril Eckhoff aus Norwegen, die ihrer Konkurrenz diesen Winter keine Chance gelassen hat. 

 

 

 

Bild zur Meldung: Rießle holt sich im letzten Rennen der Saison die Bronze Medaille, Foto: Hahne

Was gibt es Neues?