BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Janina Hettich überrascht und verpasst ganz knapp das Podest

22. 01. 2021

Antholz. Biathletin Janina Hettich verpasst bei der WM Generalprobe im italienischen Antholz nur knapp das Podest und landet auf einem überragendem fünften Platz. 

Auf der 15 Kilometer langen Strecke zeigt die 24-Jährige Schwarzwälderin neben einer erneut hervorragenden Schießleistung auch eine starke Laufleistung.  Dieses tolle Ergebnis untermauert ihre immer stärker werdende Leistung. Fast wäre ihr ein "Stockerlplatz" gelungen, hätte der letzte Schuss ins Schwarze getroffen. "Der letzte Schuss hat mich schon geärgert. Aber mit 19 Treffern bin ich superglücklich", sagte Hettich nach dem Rennen im ZDF. Mit einem Rückstand von 1:23,9 auf die Premieren Siegerin aus Österreich Lisa Theresa Hauser, gelingt Hettich als jüngste deutsche Athletin ihr bestes Weltcup Resultat. Julija Dschyma aus der Ukraine (0/+43,7) und Anais Chevalier-Bouchet aus Frankreich belegen die Plätze Zwei und Drei. 

Über die Plätze elf und zwölf freuen sich die DSV Athletinnen Marion Deigentsch und Vanessa Hinz, die damit die halbe WM-Norm erreicht haben. Für Denise Herrmann (17) und Franziska Preuß (33) lief das Rennen anders als geplant. Gerade Preuß zeigte sich nach dem erfolgreichen vergangenen Wochenende in Oberhof enttäuscht „die Reizleitung zwischen Finger und Gehirn war einfach zu langsam. Schade. Ich muss das jetzt abhaken, er gibt ja hier noch zwei Rennen.“

Am Samstag geht es mit dem Massenstart über 12,5 Kilometer weiter. 

 

 

Bild zur Meldung: Starke Laufleistung von Janina Hettich (hier bei der IBU Biathlon-Weltmeisterschaft Antholz 2020) Bild: Hahne

Was gibt es Neues?