BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Fehlerfrei sprintet Benedikt Doll auf Platz drei - Sieg für Martin Fourcade - Roman Rees auf Rang 19

16. 01. 2020

Ruhpolding. Glänzender Auftakt für die deutschen Herren beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding. In der ChiemgauArena räumte Benedikt Doll bei besten äußeren Bedingungen im Sprint über 10 Kilometer alle Scheiben ab und glänzte mit Rang drei. Nur Tagessieger Martin Fourcade (Frankreich) , der ebenfalls alle Scheiben traf wie dessen Landsmann Quentin Fillon Maillet (3,1 Sekunden zurück), waren noch schneller als der Sprint-Weltmeister von Hochfilzen.

 

Mit Philipp Nawrath und Johannes Kühn auf den Rängen sieben und neun konnten sich zwei weitere DSV-Skiäger unter den "Top Ten" platzieren.

 

Starker Auftritt auch von Roman Rees bei seinem Weltcup-Comeback. Der 26-jährige vom SV Schauinsland räumte auch alle zehn Scheiben ab und lief auf Platz 19. Rund zehn Sekunden oder vier Plätze fehlten dem Staffel-Vizeweltmeister zur halben WM-Norm.

 

Die Biathlon-Festspiele von Ruhpolding werden am Freitag (14.30 Uhr, Live im ZDF und Eurosport) mit der Frauen-Staffel über 4 x 6 Kilometer fortgesetzt. (jh)

 

Foto: Benedikt Doll sprintet in Ruhpolding auf Platz drei - Foto: Hahne

Was gibt es Neues?