Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Schülerkader des Skiverbands Schwarzwald zu Gast bei "Sport im Dritten"

11.04.2019

Stuttgart/Freiburg. Nach dem ersten Saisonabschluss, der mit den schmalen Latten auf den Feldberggipfel führte, erlebten die Nachwuchslangläufer aus dem Schwarzwald am vergangenen Sonntag (07.04.2019) als Gäste bei "Sport im Dritten" einen zweiten tollen Winterabschluss der ganz anderen Art.
 

Bereits um 16 Uhr machten sich die nordischen Nachwuchssportler gemeinsam mit ihren Trainern von Furtwangen und Kirchzarten aus auf den Weg zum SWR nach Stuttgart. Am Funkhaus angekommen, gab es zunächst einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von "Sport im Dritten". Ein Redakteur führte die Kaderathleten durch die Sportredaktion und erläuterte anschaulich wie aus vielen einzelnen Bausteinen wie z.B. Schnitt, Regie, Maske und einer Menge aufwändiger Technik am Ende eine fertige Livesportsendung entsteht.

Beeindruckend war auch der kurze Besuch bei den Radiomachern von SWR1, die völlig entspannt und unbeeindruckt von den vielen Besuchern ihr Radioprogramm live produzierten. Ein nächster Punkt auf dem Programm war der Besuch der Sendungsprobe, bei der ein Nachwuchslangläufer als Double des in der späteren Livesendung auftretenden Fußballprofis Andreas Beck vom VfB Stuttgart fungierte.

Für die Nachwuchssportler war bis zum Beginn der Sendung auch noch genügend Zeit, um über Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram und Co ihren Gastauftritt im Hintergrund von "Sport im Dritten“ bei Freunden, Bekannten und Verwandten gebührend zu promoten. Punkt 22:05 Uhr ging es dann los mit dem Liveerlebnis und die Langläufer waren gespannt, wer von ihnen letztlich auf den Fernsehbildern zuhause zu sehen sein würde. Während der Filmeinspielungen hieß es für einige, sich für die neuen Einstellungen umzusetzen und auch die Social-Media-Kanäle wurden weiter intensiv genutzt. Viel zu schnell lief dann der Abspann der Sendung, aber umso schöner war, dass sich neben Moderator Lennart Brinkhoff, auch die beiden Fußballprofis Andreas Beck und Robert Glatzel zum gemeinsamen Abschlussfoto einfanden.
 

„Die Moderatoren waren ja echt gut drauf und völlig locker!“ und „Das war ein richtig cooler Einblick in die Radio- und Fernsehwelt“, waren nur zwei Aussagen der begeisterten Nachwuchssportler auf der Heimfahrt in den Schwarzwald. Ein etwas anderer Saisonabschluss also, der sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und wer weiß, vielleicht ist unter diesen jungen Leistungssportlerinnen und -sportlern in ein paar Jahren ein Weltcupläufer oder eine Olympiateilnehmerin, die dann als echte Interviewpartner ihren nächsten Auftritt bei "Sport im Dritten" haben werden. Tilman Horlacher

 

Foto: SVS-Skilangläufer schnuppern Studio-Luft im SWR-Fernsehen - Bild: Stefan Weiß