Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

SVS-Snowboarder Paul Berg Zweiter bei Heimweltcup auf dem Feldberg

09.02.2019

Feldberg. Die deutschen Snowboard-Crosser haben beim Heimweltcup auf dem Feldberg einen Doppelsieg knapp verpasst. Hinter dem Australier Cameron Bolton fuhr Paul Berg auf den zweiten Podestplatz. Neben dem 28-jährigen vom SC Konstanz kam dessen Teamgefährte Konstantin Schad noch auf den dritten Rang. Der junge Leon Beckhaus erreichte das kleine Finale und war am Ende auf Rang acht drittbester Starter von Snowboard Germany.

"Wer hätte das vor zwei Jahren gedacht? Wen man heute nicht zufrieden ist, wann dann", freute sich Snowboard Germany Präsident Michael Hölz über den gelungenen Auftritt seines Herrenteams am Höchsten.
 

Die Bräunlingerin Jana Fischer, nach der Qualifikation vom Vortag, „ich bin erleichtert, das Viertelfinale erreicht zu haben“, kam bei ihrem dritten Start beim Heimweltcup auf dem Feldberg mit der eigenen Erwartungshaltung nicht zurecht.  Auf Rang 16 gerade noch den Sprung in den Wettkampf geschafft, war das Rennen als Vierte ihres Heats auch gleich wieder beendet. Am Ende kam die 19-jährige Schwarzwälderin auf den 16. Platz. (joh)

 

 

 

Foto: Der Konstanzer Paul Berg (links) und Konstantin Schad freuen sich über die Plätze zwei und drei beim Heimweltcup auf dem Feldberg - Foto: Joachim Hahne