Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Skiverband Schwarzwald trauert um Präsident Stefan Wirbser

30.09.2018

Freiburg. Der Skiverband Schwarzwald (SVS) trauert mit den Vereinen und Mitgliedern um seinen Präsidenten Stefan Wirbser. Der 53-jährige erlag am Samstag zu Hause einer schweren Krankheit.

 

Der Bürgermeister der Gemeinde Feldberg wirkte zunächst von September 1997 bis Oktober 2003 als Vizepräsident Alpin. Am 18.10.2003 wurde er für den nicht mehr kandidierenden Amtsinhaber Dr. Rolf Beisel in Seebach zu dessen Nachfolger gewählt. Stefan Wirbser steuerte bis zu seinem allzu frühen Tod trotz der schweren Erkankung weiterhin die Verbandsgeschicke.

 

Von der Krankheit gezeichnet, besuchte er trotzdem noch Mitte September den DSV-Bundeskongreß in Stuttgart. Der Verstorbene war neben seiner über zwei Jahrzehnte andauernden ehrenamtlichen Tätigkeit im Skiverband Schwarzwald in verschiedenen Funktionen im Deutschen Skiverband (DSV) aktiv und wirkte als Kassenprüfer bei Snowboard Germany. Zudem machte er sich auch für die Verbandsinteressen in den Gremien des Badischen Sportbundes (BSB) stark. Stefan Wirbser war auch der geistige Vater für die inzwischen in der Gemeinde Feldberg etablierten Weltcups im Ski-Cross und Snowboard. Bei der in Furtwangen ansässigen SBW Leistungssport GmbH war er zudem deren Beiratsvorsitzender.

 

"Wir trauern sehr um unseren engagierten Präsidenten, der eine nur schwer zu schließende Lücke hinterlässt", so SVS-Vizepräsident Manfred Kuner (Triberg) in einem ersten Statement. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Tanja und seiner ganzen Familie. Wir werden Stefan Wirbser ein ehrendes Angedenken bewahren. (joh)

 

Foto: Der SVS trauert um Präsident Stefan Wirbser - Foto: Hahne