Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Jana Fischer und Umito Kirchwehm bei SBX Junioren-WM in Neuseeland

10.08.2018

Freiburg: Mit Jana Fischer (SC Löffingen) und Joshua Umito Kirchwehm (SC Altglashütten) stehen zwei Nachwuchs-Snowboarder des Skiverbandes Schwarzwald im 13-köpfigen Aufgebot von Snowboard Germany. Die 22. FIS Junioren Weltmeisterschaft wird vom 24. August bis zum 6. September 2018 im neuseeländischen Cardrona Alpine Resort ausgetragen.

 

„Wir stellen eine gute Mannschaft und haben eine interessante Mischung: zum einen Snowboarder und Snowboarderinnen, die im letzten JWM-Jahr erfolgreich waren und bei denen wir uns etwas ausrechnen und zum anderen noch jüngere Talente, die die Chance bekommen, sich auf dieser Bühne zu präsentieren“, erklärte Cheftrainer Nachwuchs Korbinian Harder.

 

Für die Snowboard-Crosser ruhen die Hoffnungen auch auf Jana Fischer. Die 19-jährige Olympiastarterin von Pyeongchang aus Bräunlingen gewann im Vorjahr JWM-Silber und darf sich auch diesmal Chancen auf einen Spitzenplatz ausrechnen. Ungewohnt für alle Athleten sicher der Zeitpunkt der Durchführung inmitten des kalendarischen Hochsommers in Mitteleuropa. Um trotzdem bestmöglich vorbereitet zu sein, wird das Quintett der SBX-ler, das sich zuletzt vor allem auf den europäischen Gletschern in Schuss hielt, um den Schneekontakt nicht zu verlieren, dank einer Projekt-Unterstützung der Deutschen Sporthilfe seine Zelte für das WarmUp zunächst in Australien aufschlagen.

 

Mit Umito Joshua Kirchwehm vom SC Altglashütten steht ein junger Boardercrosser vor seiner ersten JWM-Teilnahme. „Jana Fischer, Kiko Beckhaus und Sebastian Pietrzykowski sind auch dieses Mal aussichtsreiche Kandidaten aber, aber im Boardercross kann viel passieren“, fasst Harder die Medaillenchancen der SBXler zusammen. (joh)